Hauskommunion und Besuchsdienst

Die Haus- oder Krankenkommunion

Die Feier der Eucharistie hat ein zentralen Stellenwert in unserem katholischen Glauben. Nach der Lehre der Kirche ist sie Quelle und Höhepunkt allen kirchlichen Lebens. In dieser Feier schenkt sich uns Jesus selbst  immer wieder neu in den Zeichen von Brot und Wein. Beim letzten Abendmahl, am Abend vor seinem Leiden und Sterben, hatte er selbst dieses Sakrament eingesetzt und den Jüngern aufgetragen: „Tut dies zu meinem Gedächtnis!“ So wollte er bleibend in seiner Kirche gegenwärtig und mit uns verbunden sein. Von dieser Verbundenheit soll niemand ausgeschlossen sein.

Bild: Peter Weidemann In: Pfarrbriefservice.de

Wem es aus Alters- oder aus Krankheitsgründen nicht (mehr) möglich ist, zur Eucharistiefeier in die Kirche zu kommen, hat die Möglichkeit, die heilige Kommunion im Rahmen einer schlichten gottesdienstlichen Feier zu Hause zu empfangen. Wenn Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit dem für Sie zuständigen Pfarrbüro auf. Ihr Anliegen wird dann an einen der hauptamtlichen Mitarbeiter weitergeleitet, der sich mit Ihnen in Verbindung setzt und einen Termin für einen Besuch vereinbart, um Ihnen die heilige Kommunion nach Hause zu bringen.

Der Besuchsdienst

Kirche und Gesellschaft befinden sich derzeit in einem starken Wandlungs- und Veränderungsprozess. Die Anzahl der Gläubigen in den Pfarrgemeinden nimmt immer mehr ab, während ihr Durchschnittsalter kontinuierlich steigt. Immer weniger haupt- und auch ehrenamtliche Mitarbeiter stehen für die seelsorgliche Begleitung der Menschen in den Gemeinden zur Verfügung, und sie müssen immer größere Räume betreuen. Wir können daher nicht mehr alles anbieten, was früher üblich und eine liebgewordene Gewohnheit war, oder was vielleicht auch heute noch wünschenswert wäre.

So können wir heute nicht mehr gewährleisten, dass zu einem Geburtstagsjubiläum automatisch ein Geistlicher bei Ihnen zu Hause vorbeikommt, um Ihnen im Namen der Kirchengemeinde Glückwünsche zu überbringen. Wenn Sie anlässlich Ihres Geburtstages oder auch aus einem anderen privaten Anlass von einem Geistlichen besucht werden möchten, so melden Sie sich bitte im für Sie zuständigen Pfarrbüro. Dort vermittelt man Ihnen gern Kontakt zu einem der im Pastoralen Raum WerreWeser tätigen Geistlichen, mit dem Sie dann einen Termin für einen Besuch vereinbaren können.

In einigen unserer Gemeinden organisieren die Caritas-Konferenz oder auch die Frauengemeinschaft ehrenamtlich Haus- und Besuchsdienste. Bitte erfragen Sie im für Sie zuständigen Pfarrbüro, ob Sie von jemandem aus diesen Gruppierungen besucht werden können, wenn Sie es wünschen.